• Volkswagen
  • Audi
  • Skoda
  • Porsche
  • Volkswagen Nutzfahrzeuge
  • Ford
  • Ford Nutzfahrzeuge
  • Volvo
  • Kia
  • Streetscooter

TöFi Ratgeber: Fahren mit Anhänger

09.06.2016

Tölke und Fischer verrät Ihnen, was es vor der ersten Ausfahrt mit dem Anhänger zu beachten gilt.

Welche Richtlinien muss ich beachten?

Was ist beim Fahren mit dem Anhänger besonders wichtig?

1. Geschwindigkeitsbegrenzung einhalten

Allgemein gilt beim Fahren mit Anhänger eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Mit einer bauartgenehmigten Erweiterung sind immerhin 100 km/h erlaubt. Diese Beschränkungen haben allerdings durchaus ihre Berechtigung. Bei zu hoher Geschwindigkeit kommen Anhänger schnell ins Schlingern. Abhilfe schaffen hierbei Schlingungsdämpfer. Diese werden anstelle der Kugelkopfkupplung am Anhänger montiert. Sollten Sie so einen Schlingsungsdämpfer einsetzen, dürfen Sie allerdings die Kugel der Anhängerkupplung nicht mehr fetten.


2. Führerscheineinschränkungen beachten

Sollten Sie noch einen Führerschein der alten Klasse 3 besitzen, dürfen Sie einen Anhänger bis 3,5 Tonnen ziehen. Bei neueren Führerscheinen ab 1999 ist das leider nicht mehr erlaubt. Bei diesen gilt: ab einer Anhängelast von max. 750 kg ist die Führerscheinklasse BE nötig, welche bei einer eigenen Prüfung erlangt werden kann.


3. Ladung richtig transportieren

  • Achten Sie bei jedem Transport auf das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers, die zulässige Anhängelast des Fahrzeugs sowie die maximale Stützlast und das zulässige Gesamtgewicht des Zuges.
  • Positionieren Sie die Ladung möglichst so, dass der Schwerpunkt tief gehalten wird.
  • Damit die Ladung nicht verrutscht und zur Gefahr für Sie wird, sollten Sie diese unbedingt mit Haltegurten oder Sicherungsnetz sichern und fixieren.

4. Mit dem Anhänger richtig rangieren

  • Rückwärtsfahren: Immer entgegengesetzt lenken, damit der Anhänger in die richtige Richtung fährt
  • Immer die Ruhe bewahren
  • Übungsrunden vor der eigentliche Fahrt machen

5. Tükische Berganfahrten

Fahrzeuge mit Allradantrieb sind für Fahrten in den Bergen am Besten geeignet, denn diese bringen die nötige Zugkraft am Berg mit. Fahrzeuge mit Heckantrieb sind ebenfalls gut geeignet, da die Traktion der Hinterräder bei Hecktrieblern begünstigt wird.

Wer den Berg rauffährt muss natürlich auch wieder runter. Bergab sollten Sie in einem möglichst niedrigen Gang fahren, um die Bremsen zu schonen und die Bremswirkung des Motors ausnutzen.


Hier finden Sie unsere Fahrzeuge mit Anhängerkupplung

Wir wünschen Ihnen eine gute und sichere Fahrt! Ihr TöFi Team

Kontakt

Telefon: +49 2151-339 0
E-Mail: info@toefi.de

TöFi Ratgeber: Fahren mit Anhänger
Tölke & Fischer GmbH & Co. KG
Erfahrungen & Bewertungen zu Tölke & Fischer Gruppe